Kindo_01
Das Einfachste ist häufig das Schwierigste. Was umgehend gefällt, ist häufig ein Produkt, das in mühevoller handwerklicher Kleinarbeit geschliffen wurde. Wer nicht von einer exzellenten Ausbildung und langjähriger Erfahrung zehren kann, muss um so härter schaffen. Über Jahre haben die französischen Space Bears (@spacebearsfr) an Kindo [App Store] gearbeitet. Eine unscheinbare aber in ihrer Schlichtheit zeitlos schöne Taktik-Perle, deren überschaubares Regelwerk Neulinge lockt und des Vorausdenkens Willigen spannende Duelle beschert.

Kindo_02
Die Partien finden auf einer fünf mal fünf Felder großen Matrix statt. In diagonal gegenüberliegenden Ecken ruhen unverrückbar die Könige der Spieler. Von diesen ausgehend beginnen die Kontrahenten rundenweise bis zu zwei horizontal oder vertikal angrenzende Felder in der Farbe ihres Königs einzufärben. Ziel ist es schließlich das gegnerische Königsfeld einzufärben. Vom Gegner gefärbte Felder lassen sich durch einfärben erobern. Um sich vor einer solchen Übernahme zu schützen, können eigene Felder in einer Richtung auf Kosten eines Spielzuges verbarrikadiert werden.

Kindo_03
Nicht jede Übernahme ist gleichwertig: Trennt man durch die Einfärbung eines gegnerischen Feldes weitere vom König ab, wird dies in der anschließenden Runde mit einem zusätzlichen Zug belohnt. Eine letzte Tücke: Wird ein gegnerisches Feld gefärbt, dass erst in der letzten Runde vom Widersacher gesetzt wurde, erhält der Gegner in der anschließenden Runde einen zusätzlichen Spielzug. Angesichts der Überschaubarkeit der Spielfläche wird das schnell zum Verhängnis. Was sich kompliziert anhört ist nach drei Spielrunden internalisiert.

Kindo_04
Die drei Spielmodi decken alle Bedarfe ab: freundlose oder trainierende duellieren sich mit der künstlichen Intelligenz, die drei Spielstärken bietet. Beim lokalen Spiel gegen ein menschliches Gegenüber offenbart sich die Verbrettspieltheit von Kindo. Gegen Freunde in der Ferne tritt man via Game Center an – ganz LetterPress informiert eine Push-Mitteilung, wenn der Gegner seinen Zug vollendet hat. Kindo zeigt, wie fesselnd Klarheit von Regeln und Design sein kann – ein vorbildliches, schnelles Digitalbrettspiel.

Rating: ★★★★☆