Til_Mornings_Light_01
Die Amazon Game Studios (@AMZNGameStudios) legen schnell nach. Nach Lost Within erscheint mit Til Morning’s Light [App Store] bereits der zweite Titel für iOS in kurzer Zeit. Diesmal übergab man die Programmierung in die Hände von WayForward Technologies (@WayForward), die vor allem durch die Shantae-Serie von sich Reden machen – deren iOS-Portierungen allerdings nur bedingt genießbar sind. Ganz anders der Fall in der aktuellen Produktion, die für iOS maßgeschneidert erscheint. Per Tippgesten steuert der Spieler die kecke Erica Page durch ein spukerfülltes Geisterhaus.

Til_Mornings_Light_02
In Abgrenzung zu Lost Within ist Til Morning’s Light deutlich freundlicher und richtet sich vorrangig an Jugendliche. Erica erkundet mit einer Taschenlampe Raum für Raum und versucht durch das Lösen einfacher Rätsel neue Flügel zu eröffnen. Meist handelt es sich um einfach Schalterrätsel: Kisten sollen verschoben oder Objekte an bestimmten Stellen positioniert werden. Selten erstrecken sich die Aufgaben über mehrere Räume, wenn Gegenstände zusammengetragen und drapiert werden müssen. Es ist eine Frage der Geduld und wacher Augen bis die Aufgaben gelöst sind. Verzweifelte können ein Hinweissystem bemühen.

Til_Mornings_Light_03
Was den Titel von Genrekollegen abhebt ist das Kampfsystem. Kommt Erica in Kontakt mit einem der umherschwirrenden oder -kriechenden Gegner geht es zur Sache. Der Spieler muss, ähnlich wie in Rhythmusspielen, in moderater Geschwindigkeit virtuelle Tasten berühren oder Gesten ausführen. Allerdings ist dies nur bedingt fordernd und die Entwickler nutzen die Möglichkeiten nur oberflächlich; so verzichten sie beispielsweise auf Multitouch-Gesten, die besonders bei den Stockwerke bewachenden Bossgegnern eine besondere Herausforderung darstellen würden. Ein netter Einfall hingegen ist es, die Vorgeschichte als kostenloses Hörbuch bereitzustellen.

Til_Mornings_Light_04
Dafür ist der Titel technisch fast makellos. Die Grafik – besonders das Lichtspiel – gefällt und dank iCloud können Spieler den Titel auch nach einer Neuinstallation weiterspielen. Während das Kernspiel eher belanglos aber sehr zugänglich ist, halten die die liebevoll entworfenen Figuren den Spieler bei Laune. Man fiebert mit Erica und will wissen, welches dunkle Geheimnis sich hinter dem Spukhaus verbirgt; warum so viele Kinder, die Erica als freundliche und teils charmante Geister begegnen zu Tode gekommen sind. So ist Til Morning’s Light eine uneingeschränkt empfehlenswertes Abenteuer für junge Spieler und ältere, die sich ein Stück kindliche Begeisterung bewahrt haben.

Rating: ★★★★☆