Rok_01
In seinen Träumen rennt er barbrüstig durch die Welt, badet in Flüssen und lauscht den Vögeln. Tatsächlich ist der Held aus Rok [App Store] seit langer Zeit in einem eigens dafür angelegten unterirdischen Gefängnis eingesperrt. Wie lange schon, dass weiss er selbst nicht mehr, doch es muss schon ein Weilchen sein, denn Stitch Games (@StitchGames) haben ihrem Helden einen Bart wachsen und die Haare ausfallen lassen. Mehr Gerippe als Mensch muss der Spieler dem in Lumpen Gehüllten den Ausweg aus einem weit verzweigten Tunnelkomplex bahnen.

Rok_02
Nachdem der Spieler seine Ketten gesprengt hat, folgt der Eingesperrte schleppend Fingerzeigen. Durch einen Doppeltipp legt der Bärtige ein wenig an Tempo zu. Grundsätzlich gestaltet sich die Flucht in Rok allerdings sehr gemächlich. Trotz seiner jahrelangen Seelenpein hat der Geknechtete sich seine telekinetische Gabe bewahrt, mit der er entfernte Gegenstände heranholen und als Hilfsmittel einsetzen kann. Fortlaufend muss der Spieler beispielsweise Bretter als Rampen positionieren oder mit Objekten berührungsempfindliche Fallen auslösen.

Rok_03
Zu den simplen Puzzles kommen Schleich-Passagen, in denen tierische Gegner abgelenkt werden müssen. Auch mit Licht und Dunkel spielen die Entwickler, wenn der Spieler den Weg ausleuchten muss, damit die Figur nicht im Dunkeln zum Opfern von Bestien wird. Besonders gut ist die atmosphärische Präsentation in Polygon-Anmutung gelungen, die in ihren schimmernden Violett-Tönen ein wenig an Shardlands erinnert. Eine Frauenstimme kommentiert das Geschehen, allerdings zeigt sich besonders bei häufigen Todesfällen das sehr beschränkte Repertoire.

Rok_04
Die Steuerung des Helden erweist sich vielfach als verbesserungswürdig, wenn dieser beispielsweise aufgrund einer eigenwilligen Wegführung ungefragt in sein Verderben rennt. Auch die Bedienung der telekinetischen Fähigkeiten strengt an, weiss der Spieler zu keiner Zeit, an welcher exakten oder gar ungefähren Position Objekte beim Ablegen landen. In der Folge kommt es immer wieder zu frustrierenden Erlebnissen in tödlichen Passagen, durch die der Held präzise gesteuert oder ihm geleuchtet werden muss. Rok ist ein atmosphärisches und originelles Abenteuer, dem allerdings der letzte Schliff fehlt.

Rating: ★★★☆☆