BitTripRunner01
Neues von Commander Video. Bei der Verfolgung von Timbletot in die Hypersphere, beschießt der Erzbösewicht die wackeren Helden unter der Führung des Captains mit einem Hyperbeam! Die Freunde sind dank des heldenhaften Commanders gerettet, er selbst indes findet sich in einer anderen Dimension wieder. Aus dieser gilt es schnellstmöglich laufend zu entkommen. Nach BIT.TRIP BEAT präsentieren Gaijin Games (@GaijinGames) ihren zweiten Titel für iOS: BIT.TRIP RUN! [App Store] ist ein Touch-optimierter Endlos-Runner voller schrägem Witz und schmissigen Beats.

BitTripRunner02
Statt einer möglichst getreuen Umsetzung von Runner 2: Future Legend of Rhythm Alien haben sich Gaijin Games für eine Adaption entschieden, um den Eigenheiten der Touch-Geräte Rechnung zu tragen. Auf der Flucht rennt der Commander selbsttätig nach rechts, durch Tippen auf den Bildschirm lässt der Spieler diesen über Hindernisse springen. Durch Wischgesten setzt der Commander zu einem markigen Sprungtritt an, duckt sich unter Hindernissen hinweg, blockt und tanzt. Wer nicht schnell genug reagieren kann, für den verkommt der Reflexetest zur rasanten Gedächtnisübung.

BitTripRunner03
Im Gegensatz zum minimalistische Vorgänger, der auf Klötzchen-Schlichtheit setzte, erstrahlt die Spielwelt bei BIT.TRIP RUNNER in hochauflösender Niedlichkeit. Wegstrecke und Hintergründe sind gespickt mit aberwitzigen Details und Figuren wie Unkle Dill, eine Gewürzgurke die die Bedienung der Rücksetzpunkte in den Mitten der 30 Spielstufen (die sich drei Welten verteilen) übernimmt. Allerdings lenken Detailreichtum und Schönheit auch vom jeden Funken Aufmerksamkeit erfordernden Geschehen ab. Bisweilen muss man ganz genau hinsehen, damit sich der Captain nicht den behelmten Schädel stößt.

BitTripRunner04
Im Gegensatz zur Joypad-gesteuerten Vorlage reagiert der Commander über Tipp- und Wischgesten nicht so ansprechend wie erhofft. Vor allem, wenn der Spieler durch Antippen einzusackende Boni kassieren möchte und dafür die Handhaltung ändern muss, gerät der Spielfluss aus dem Ruder. Hinsichtlich der Präzision der Spielmechanik kann der Titel Runnern wie Polara oder Indiana Stone nicht das Wasser reichen. Doch der Umstand, dass BIT.TRIP RUN! eben nicht endlos, sondern Level-basiert aufgebaut ist und die wundervoll-witzige Spielwelt retten den Titel vor dem Absturz.

Rating: ★★★½☆