Hero Enblems 01
Ach wie schön war Puzzle Quest 2. Abgesehen von dem perversen Platzbedarf gab es an der Mischung aus Rollenspiel und Match-Three kaum etwas auszusetzen. Entgegen ebenfalls unterhaltsamen RPG-Puzzle-Titeln wie 10.000.000, Block Legends oder Horde of Heroes hatten sich Infinite Interactive zudem Gedanken um einen interessante Handlung gemacht. Leider mag das schöne Abenteuer nicht mit iOS 8 zusammenspielen und ein Abhilfe schaffendes Update lässt auf sich warten. In die Bresche springt Hero Emblems [App Store] von Heat Pot Games (@HeatPotGames).

Hero Enblems 02
Die Prinzessin ist weg und die vierköpfige Leibgarde soll es richten. Diese scheucht der Spieler über eine hübsche Landkarte des Königreichs Shayara, wo die unfreundlichen Bewohner sich nicht lange bitten lassen. Wann immer es zu zufälligen – oder bei Betreten von ausgezeichneten Orten auf der Karte auch bewussten – Auseinandersetzungen kommt, geht es auf die sieben mal acht Felder große Matrix. Der Spieler verschiebt Symbole derart, dass mindestens drei gleiche aneinander liegen, die sich auflösen und defensive oder offensive Aktionen auslösen. So weit, so Puzzle Quest 2.

Hero Enblems 03
Zwischen den Puzzle-Keilereien geht es zum Einkaufen in die Dörfer, mittels sogenannter Embleme lassen sich die Nah- und Fernangriffe unter anderem in Elementarzauber wandeln, denn zumindest jeder größere Brocken hat eine Schwachstelle, die es zu finden und auszunutzen gilt. Alles fließt, alles ist hübsch und putzig präsentiert und umfangreich noch dazu. Wenn da nicht der unsägliche Schwierigkeitsgrad wäre. Bevor sich der Spieler mit dem ersten Obermotz auseinander setzt, muss er erst in zahlreichen Kämpfen mit Kroppzeug Erfahrung sammeln. Monetäre Belohnung für das Shopping ist zudem rar.

Hero Enblems 04
So heisst es grinden, grinden und Lehrgeld zahlen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bossgegner bis zu einem Dutzend Schergen vorausschicken, die die eigenen Truppen mürbe machen – bei jedem Scheitern sind dann zehn Minuten Lebenszeit in den Sand gesetzt. Erschwerender kommt hinzu, dass sich die Reihenfolge, in der die Gegner in den rundenbasierten Kämpfen angegriffen werden sollen, nicht bestimmen lässt. So prügeln die Kopffüßler häufig automatisch auf Kanonenfutter ein, während die bösen Kraftmaxe die Party vermöbeln. Hero Emblems könnte hervorragend unterhalten, in seiner gegenwärtigen Form verschwendet es des Spielers Zeit.

Rating: ★★★☆☆