Halo_Spartan_Strike_01
Gerade wenn man nicht damit rechnet, dann friert die Hölle zu. Microsoft Studios (@msstudiosblog) schieben unvermittelt das von Vanguard Games (@vanguard_eg) entwickelte Halo: Spartan Strike [App Store] in den App Store. Halo, System-Seller für die Xbox-Konsolen, das einst seinen Anfang auf dem Mac nahm, bevor sich Microsoft Bungie einverleibte, schlägt auf iOS auf und so schließt sich der Kreis, wie die Ringwelt aus der Hintergrundgeschichte, die keiner versteht. Macht aber auch nichts, denn was Halo von je her auszeichnet ist Ballern ohne Reue – ob infantirsch oder in der gepanzerten Ballerbüchse. Feuer frei, für Halo auf dem iPad!

Halo_Spartan_Strike_02
Wer jemals einen Titel der Original-Serie gespielt hat, findet sich sofort zurecht – Spartan Strike hat alles, was Halo ausmacht: Waffen, Gegner und Fahrzeuge sind vertraut – allenfalls die Darstellung irritiert zunächst. Anstatt aus der Ego-Perspektive wird die Spielwelt aus einer isometrischen Draufsicht präsentiert. Dieser Perspektivwechsel schafft Übersicht auf Kosten der Immersion, der Spieler steuert den schwer bewaffneten Spartan und die Fahrzeuge, anstatt tatsächlich in dessen Haus respektive das Lenkrad zu schlüpfen. Doch die zahllosen Bindungen an die Serie versöhnen Kritiker nach Minuten. Spartan Strike fühlt sich einfach wie Halo an!

Halo_Spartan_Strike_03
Beeindruckend ist, wie gut die Anpassung an den Touchscreen gelungen ist. Tatsächlich spielt sich der Titel mit virtuellen Sticks hervorragend. Waffenwechsel, das Entern von Geschütztürmen und das Abwerfen von Granaten – all das geht nach einem vorbildlich strukturieren Tutorial intuitiv von den Daumen. Die folgende Einzelspieler-Kampagne ist in 30 Missionen unterteilt, die jeweils um 10 Minuten beschäftigen. Löblich die Atmosphäre, die durch verschiedene Ebenen etabliert wird: Auch über und unter dem Spieler wird gekämpft, dass sich schnell das chaotisch-martikalische Schlachtengefühl einstellt. Es ist immer was los!

Halo_Spartan_Strike_04
So geht es im Warthog durch New Mombasa oder mit dem Needler durch das Hinterland – und man glaubt, man spielt ein echtes Konsolenspiel. Mit dem vergleichbar grandiosen Space Marshals gemein hat Spartan Strike vorbildliche Unterstützung für Mfi-Controller, mit der sich der Titel schließlich tatsächlich wie ein Konsolentitel spielen lässt. Halo: Spartan Stike legt die Messlatte für Dual-Stick-Shooter auf iOS auf die Höhe, auf die Modern Combat 5 die Messlatte für iOS-Egoshooter gelegt hat. Bamm und ab dafür!

Rating: ★★★★½