Horizon_Chase_01
Unverwüstliche Arcade-Klassiker erblühen auf iOS zu neuem Leben. Die umjubelten Auftritte der Space Invaders und jüngst auch von Pac-Man zeigen, dass viele Arcade-Titel grundsätzlich unverwüstlich sind. Wohl auch, weil sich die Spielmechaniken dieser jahrzehntealten Titel auf Mobile-Gaming maßgeschneidert sind: Fesselnde Unterhaltung in kurzen Schüben. Wollte SEGA sein Outrun auf Tablets neues Leben einhauchen, das Ergebnis sähe wohlmöglich bestenfalls so aus wie Horizon Chase – World Tour [App Store] eine Produktion der Brasilianer Aquiris (@aquirisgs).

Horizon_Chase_02
Die rasante Reise führt den Spieler in schnittigen Boliden um den Globus. In jedem der acht Länder fordern Tourniere und Bonusstrecken, die sich nacheinander durch gute Fahrleistungen eröffnen. Arcade-typisch herrscht große Zugänglichkeit: Der Schlitten wird mittels vier virtueller Tasten über die Strecken gelenkt. Neben der Links-Rechts-Steuerung gibt es lediglich ein Gaspedal, dessen Bedienung vor allem in Kurven – wo die Rennen entschieden werden – über Sieg oder Niederlage entscheidet. Nicht zu vergessen der knapp bemessene Booster, der für Nitro-Injektion sorgt.

Horizon_Chase_03
Um arcadiger Eintönigkeit vorzubeugen, muss der der Spieler während der Rennen auf dem Asphalt platzierte Benzinkanister erfassen, sonst nimmt das Rennen ein vorschnelles Ende. Einzufahrende Münzen helfen den Zugang zu Bonusstrecken zu eröffnen deren Absolvieren rudimentäres Fahrzeugtuning und neue Autos beschert. Ob der atemberaubenden Spielgeschwindigkeit sind katzengleiche Reflexe und hohe Frustrationstoleranz gefragt, denn wer einen Tick zu schnell in die Kurve steigt oder zu langsam wieder einschert, muss mitansehen, wie der Wagen kollidiert, während das aggressive Feld vorbeizieht.

Horizon_Chase_04
Diese unerbittliche Härte und das Ausgeliefertsein unter das unvorherberechenbare Agieren der Mitfahrer, die ein ums andere Mal rammen und bremsen bringt den Spieler auf die Palme und nach kurzer Raserei zurück ans Tablet. In seiner wunderschönen Einfachheit ist Horizon Chase – World Tour dann deutlich näher an Redline Rush als an Real Racing 3, schafft es aber nicht das opulente Asphalt 8: Airborne abzuhängen. Schließlich jedoch ist Horizon Chase das Alto’s Adventure des Arcade Racing – in kurzen Anläufen immer wieder schön, auch weil man nicht in spielerischer Tiefe versinken kann.

Rating: ★★★½☆