Nach dem ersten Aufschlag: Ring frei für Runde zwei! Unter den besten iPad-Spielen des Jahres finden sich auch im Jahr 2015 zahlreiche Umsetzungen von Titeln, die zuvor für Konsolen und Steam erschienen. Auch die hochwertigen Fortsetzungen, in denen die Entwickler ihre erprobten Mechaniken weiter raffinieren, sind zahlreich vertreten. Viel Spaß mit dem zweiten Schwung der besten iPad-Spiele 2015!


Platz 20: Don’t Starve: Pocket Edition
Das in niedlicher Anmutung präsentierte Überlebenstraining unterhält aufgrund weitläufiger Welt, illustren Bewohnern und vielfältigen Möglichkeiten aus Fundstücken Nützliches zu basteln.
Stromstock-Review


Platz 19: The Executive
Nichts ist unmöglich. Nicht einmal Prügelspiele auf einem Tablet so unzusetzen, dass die Bedienung Spaß macht; nicht einmal Prügelspiele mit Aufbau-Simulation verquirlen, um den schrägsten Genre-Mix zu bringen.
Stromstock-Review


Platz 18: Prune
Kaum etwas hört sich so langweilig an, wie ein Obstbaumschnitt-Simulator; doch das schnelle Reaktionen erfordernde Beschneiden der digitalen Sprösslinge mit der Fingerspitze entpuppt sich als das meditatives Knobelvergnügen.
http://www.stromstock.de/2015/07/27/test-prune-video/“>Stromstock-Review


Platz 17: Progress to 100
Über eine gute Stunde fühlt sich der Spieler mit dem unansehnlichen Spiel an der Grenze zum Kunststück wie ein Versuchskaninchen, ganz als wäre er in den Testlabors von Aperture Science erwacht.
Stromstock-Review


Platz 16: Badland 2
Die Finnen von Frogmind haben bei der Fortsetzung ihres preisgekrönten Plattformers an vielen Stellschrauben gedreht und ihrer Sammlung origineller Tödlichkeiten zahlreiche originelle Erweiterungen spendiert.
Stromstock-Review


Platz 15: Alto’s Adventure
Wie man sich täuschen kann… Beim Erscheinen aufgrund der beschränkten Spielmechanik lediglich als „spielerische Durchschnittskost“ abgewatscht, war der endlose Abfahrtslauf in der Rückschau einer der besten Pausenfüller des Jahres.
Stromstock-Review


Platz 14: Air Attack 2
Sicher ist das Weltkriegs-Setting geschmacklos, sicher ist Air Attack 2 aber auch eine auf Hochglanz polierte Mischung aus Arcade-Ballerei und Bullet-Hell-Shooter die zu immer neuen Tiefflügen motiviert.
Stromstock-Review


Platz 13: Dust: An Elysian Tail
Das wunderschön anzusehende und komplexe Action-Vergnügen mit Rollenspiel-Elementen und Metroidvania-Mechanik sieht blendend aus, spielt sich hervorragend und demonstriert, dass Tablet-Kloppereien funktionieren können.
Stromstock-Review


Platz 12: Sproggiwood
Warum nicht mal Dungeon-Crawler in niedlich? Eben! Aus der Flut der Kerker-Meucheleien sticht Sproggiwood mit niedlichen Design, forderndem Schwierigkeitsgrad und schmackhafter Taktik-Würze hervor. Weiche Schale, harter Kern.
Stromstock-Review


Platz 11: Warhammer 40,000: Deathwatch – Tyranid Invasion
Wenn die schwer gepanzerten Space Marines durch schlecht beleuchteten Gänge stampfen und die Tyranid im Sperrfeuer zerlegen, dann stimmt atmosphärisch einfach alles – ein Pflichttitel für Freunde martialischer Rundenstrategie.
Stromstock-Review

Der ersten Teil der Jahresbestenliste gab es gestern hier. Den letzten Teil mit den zehn besten iPad-Spielen des Jahres gibt es morgen.